Zur Unternehmensseite

Stück für Stück mit dem Unternehmen gewachsen."

Janina Junk ist ihrer Heimat Birkenbringhausen treu geblieben. „Meine Familie wohnt hier, ich mag die Natur und bei FingerHaus bin ich sehr zufrieden“, erläutert sie. Janina ist bereits seit 2009, als sie ihre Ausbildung zur Industriekauffrau begann, Teil des Unternehmens.
Nach der erfolgreichen Ausbildung startete sie zunächst in ihrer Wunschabteilung, dem Kundendienst. Nebenberuflich studierte sie zu dieser Zeit Betriebswirtschaftslehre und konnte ihre Arbeitszeit währenddessen reduzieren. Mit Abschluss ihres Studiums wechselte Janina 2018 in den Einkauf. Grund dafür sei ihre Bachelorarbeit gewesen, wie sie erzählt: „Mein Thema war die Optimierung eines logistischen Prozesses von FingerHaus. Dadurch hatte ich viele Berührungspunkte zum Einkauf und ich wurde zum Ende hin gefragt, ob ich in diese Abteilung wechseln möchte.“
Schon zu Beginn sei sie für festgelegte, eigene Bereiche zuständig gewesen und habe sich um Aufgaben, wie zum Beispiel Bestellungen, Rechnungsverbuchungen und Lieferantengespräche, gekümmert. „Das Besondere an FingerHaus sind für mich die vielen Möglichkeiten, um Verantwortung zu übernehmen und sich weiterzuentwickeln“, erklärt Janina. In 2020 nahm sie eine weitere Chance wahr und übernahm als Teamleiterin zusätzlich Personalverantwortung für die Materialwirtschaft. „Mir macht es Spaß für einen eigenen Bereich zuständig zu sein“, sagt sie. Das große Wir-Gefühl im gesamten Unternehmen sei dabei sehr wertvoll: „Meiner Meinung nach merkt man, dass FingerHaus ein familiengeführtes Unternehmen ist. Viele sind stolz darauf, hier zu arbeiten.“

Janina Junk ~ Bachelor of Arts Betriebswirtschaft - Einkauf