Zur Unternehmensseite

Eigene Halle für Azubis."

Eine eigene Halle, in der die Zimmerer-Azubis von ihren Ausbildern die Kunstgriffe des Zimmerei-Handwerks erlernen und selbst viel ausprobieren dürfen – das gibt es nicht in jedem Betrieb. „In anderen Unternehmen werden die Azubis meist draußen gebraucht“, erzählt Zimmerer Jannik Heißmeier, der seit 2012 bei FingerHaus ist. Er arbeitet in der sogenannten „Ochse-Halle“ und findet es gut, dass FingerHaus ein so großes Unternehmen ist. „Das gibt mir Sicherheit.“

Der Arbeitsalltag sei sehr strukturiert und man könne immer eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge einbringen. Im Unternehmen herrsche Wohlfühlklima: „Die Stimmung im Betrieb ist sehr gut."

Jannik Heißmeier